Bürgerallianz Deutschland unterstützt Ministerpräsident Kretschmer bei Zukunftsaussage

 Große: „Bruch mit Putin, ja! Bruch mit dem russischen Volk, nein!"

>>Wir werden nur in Frieden leben, wenn wir mit Russland im Frieden leben", sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer kürzlich und erntet dafür Kritik. Seine Äußerungen seien ungeschickt und sorgten für Unfrieden, schrieb die Süddeutsche Zeitung.

Die Bürgerallianz Deutschland findet Kretschmers Aussage weitsichtig und richtig.

 

Vorsitzender Steffen Große: "Es kommt eine Zeit nach dem fürchterlichen Krieg und nach Putin. Sachsens Ministerpräsident ist offenbar der einzige relevante Politiker, der derzeit auch die Zukunft im europäischen Zusammenleben im Blick hat. Wir können nicht alle Brücken zu Russland einreißen. Nicht nur für die europäische Sicherheitsarchitektur bleibt Russland relevant und wir können auch nicht ein ganzes Volk in Sippenhaft nehmen."

 

Die Bürgerallianz Deutschland stellt klar, dass der Krieg in der Ukraine und das Blutvergießen schnellstmöglich beendet werden müssen. Die russischen Truppen müssen die Ukraine verlassen. Die Verantwortung liegt bei Putins Regierung.  

Aber man kann sich nicht nur an Sanktionen und ihren Wirkungen ergötzen. Ein kompletter Bruch mit dem russischen Volk ist aus deutscher Sicht historisch unsensibel und auch mit Blick in die Zukunft unverantwortbar.  

Große: „Deutschland darf auf keinen Fall Kriegspartei werden. Wir müssen bei einer Friedenslösung unterstützen."